Springe zum Hauptinhalt
Simulation von Bauelementen, Prozessen und Anlagen für die Mikro- und Nanoelektronik
Simulationsgruppe

Simulation von Prozessen, Anlagen und Bauelementen für die Mikro- und Nanoelektronik

Am Zentrum für Mikrotechnologien der TU Chemnitz in enger Kooperation mit dem Fraunhofer ENAS

 

Kontakt: Dr. Jörg Schuster

 
Telefon:
E-Mail:
Besucheradresse: Forschungsbau MAIN (C50)
Raum 102
Rosenbergstraße 6
09126 Chemnitz

 

 

Aktuelles

März 2020: Coronakrise - Simulationsgruppe bleibt aktiv im Homeoffice

Wir bleiben aktiv im Homeoffice und sind wie gewohnt per Mail oder telefonisch erreichbar. Solange die Rechentechnik und die Datennetze durchhalten, können wir nach derzeitigem Stand alle Projektarbeiten und studentische Forschungsarbeiten am Laufen halten. Wir erforschen ständig neue Wege der digitalen Zusammenarbeit. Wenn diese Krise überhaupt positive Folgen hat, werden es wohl Innovationen bei der gemeinsamen Arbeit jenseits des herkömmlichen Büros sein.

mehr

Presseartikel

  • Eine Hand hält einen Kugelschreiber und kreuzt damit auf einem Zettel einen Kreis an.

    Jede Stimme ist gefragt

    Zur Wahl der Fachschaftsräte vom 5. bis 7. Dezember 2023 haben es alle Mitglieder der Student_innenschaft in der Hand, wer künftig ihre Interessen vertritt …

  • Eine Hand und eine Roboterhand zeigen das Victory-Zeichen.

    Informieren auf Augenhöhe

    Zum Tag der offenen Tür am 12. Januar 2023 präsentieren Studierende der TU Chemnitz ihre Studiengänge …

  • Grafik einer mit verschiedenen technischen Systemen interagierenden Person.

    Wie werden Maschinen ein Teil von uns?

    Miteinander von Mensch und Maschine diskutieren: Sonderforschungsbereich „Hybrid Societies“ der TU Chemnitz und Industriemuseum Chemnitz setzen Veranstaltungsreihe „ForumZUKUNFT“ am 1. Dezember 2022 ab 18 Uhr im Industriemuseum Chemnitz fort …

  • EIn junger Mann im Sakko steht unter einem Lichtring und schaut nach oben.

    Verbindung von Physik und Kunst hör- und sichtbar machen

    Physikalisches Kolloquium und MAIN-Forschungsseminar am 30. November 2022 widmen sich dem Zusammenspiel zwischen Grundlagenforschung, angewandter Naturwissenschaft und Gesellschaft – Konzeptkünstler Dr. Tim Otto Roth stellt naturwissenschaftlich inspirierte Kunst mit Licht und Schall vor …

Soziale Medien

Verbinde dich mit uns: