Springe zum Hauptinhalt

Sven Quinger

Sanierung des Adolf-Ferdinand-Weinhold-Baus der TU Chemnitz (11/2009 - vsl. 06/2014)

Seit Anfang der siebziger Jahre des 20. Jahrunderts ist der Adolf-Ferdinand-Weinhold-Bau eines der markantesten Bauten auf dem Uni-Campus an der Reichenhainer Straße in Chemnitz. Nachdem der Zahn der Zeit gehörig genagt hat, soll es nun endlich eine umfangreiche Sanierung geben. Erste Pläne dazu gab es bereits im Jahre 1992 aber da ja bekanntermaßen das alte Sprichwort "Was lange währt, wird endlich gut" seine Berechtigung hat, geht es eben erst jetzt, Ende 2009, tatsächlich mit der Sanierung los.

Auf dieser Seite soll, in unregelmäßen Abständen, der Baufortschritt in ein paar Bildern und wenigen Worten dargestellt werden.

Datum Blick aus SW (1) Blick aus SW (2) Blick aus S Blick aus N
25.11.2010 Ansicht 1 - 25.11.2010 Ansicht 2 - 25.11.2010 Ansicht 3 - 25.11.2010 Ansicht 4 - 25.11.2010
Ein Jahr Baustelle.

Genau ein Jahr nach den ersten Fotos hat sich der Westteils des Weinholdbaus komplett verändert. Zwei Etagen sind verschwunden, eine wurde neu aufgebaut und die Fassade hat sich komplett gewandelt.

In den nächsten Monaten dürfte sich die Außenansicht nicht mehr so stark verändern, stattdessen steht nun der Innenausbau im Vordergrund.

25.10.2010 Ansicht 1 - 25.10.2010 Ansicht 2 - 25.10.2010 Ansicht 3 - 25.10.2010 Ansicht 4 - 25.10.2010
Schon fast komplett.

Einen Monat später ist die neue Fassade vollständig montiert, auch am neuen Treppenhaus West. Der Einbau der Fenster auf der Südseite ist weit vorangeschritten und hat auch auf der Nordseite begonnen.

Vor dem Wintereinbruch sollte alles dicht sein.

20.09.2010 Ansicht 1 - 20.09.2010 Ansicht 2 - 20.09.2010 Ansicht 3 - 20.09.2010 Ansicht 4 - 20.09.2010
Gerade einmal zweieinhalb Wochen später hat sich die Außenansicht schon wieder stark gewandelt.

Am Auffälligsten ist dabei natürlich die neue Fassade auf der Südseite, die nun schon zur Hälfte montiert ist. Auch das Treppenhaus West ist nun schon fast fertiggestellt und auf der Südseite hat der Einbau der Fenster begonnen.

03.09.2010 Ansicht 1 - 03.09.2010 Ansicht 2 - 03.09.2010 Ansicht 3 - 03.09.2010 Ansicht 4 - 03.09.2010
Es geht voran.

Während auf der Südseite immer noch das neue 5.OG im Bau ist wurden auf der Nordeseite schon die neue Fassadenelemente aus Beton angebracht. Darüber hinaus ist das neue westliche Treppenhaus schon bis in das 3.OG angewachsen.

20.07.2010 Ansicht 1 - 20.07.2010 Ansicht 2 - 20.07.2010 Ansicht 3 - 20.07.2010 Ansicht 4 - 20.07.2010
Der Wiederaufbau hat begonnen.

Nachdem die obersten Etagen abgetragen wurden, wird nun die zuküftige Techniketage im 5.OG aufgebaut.

26.05.2010 Ansicht 1 - 26.05.2010 Ansicht 2 - 26.05.2010 Ansicht 3 - 26.05.2010 Ansicht 4 - 26.05.2010
Der Abbruch ist für den ersten Moment vorbei.

Ein knappes halbes Jahr nach Baubeginn ist der erste Bauabschnitt auf seine zukünftige Größe geschrumpft. Mittlerweile ist aufräumen und anschließender Neuaufbau angesagt.
16.04.2010 Ansicht 1 - 16.04.2010 Ansicht 2 - 16.04.2010 Ansicht 3 - 16.04.2010 Ansicht 4 - 16.04.2010
Einen knappen Monat später ist der Abbruch fast geschafft!

Etage 5 und 6 sind komplett verschwunden, in den restlichen Etagen fehlen alle Wände.
Einzig der Turm des Treppenhauses steht noch fast in seiner ursprünglichen Form, hier ist lediglich der ehemalige "7." Stock verschwunden, von dem aus man früher einmal auf's Dach kam.

Wann hier die Etagen 5 und 6 Geschichte sind, dürfte nur noch eine Frage weniger Tage sein.
19.03.2010 Ansicht 1 - 19.03.2010 Ansicht 2 - 19.03.2010 Ansicht 3 - 19.03.2010 Ansicht 4 - 19.03.2010
Jetzt geht's ans Eingemachte!

Seit knapp zweich Wochen ist ein Kran damit beschäftigt, die fünfte und sechste Etage am westlichen Ende des Weinholdbaus Stück für Stück zu demontieren. Am Freitag kurz vor Feierabend ist er damit schon fast fertig.
25.02.2010 Ansicht 1 - 25.02.2010 Ansicht 2 - 25.02.2010 Ansicht 3 - 25.02.2010 Ansicht 4 - 25.02.2010
Zwei weitere Monate sind vergangen und es ist einiges passiert. Der Westteil des Weinholdbaus ist so gut wie entkernt und in den oberen beiden Etage fehlen (zumindest auf der Südseite) bereits die Fenster.

Demnächst dürfte es mit dem Rückbau dieser beiden Stockwerke losgehen.
21.12.2009 Ansicht 1 - 21.12.2009 Ansicht 2 - 21.12.2009 Ansicht 3 - 21.12.2009 Ansicht 4 - 21.12.2009
Einen Monat später hat sich schon so einiges getan. Der "Setzkasten" an der Südseite des Westbaus ist verschwunden, der Aufgang im Erdgeschoß ist ebenfalls dem Abrißbagger zum Opfer gefallen.
An der Nordseite ist zu sehen, das der Verbindungsbau zwischen Ost- und Westteil - nach langem Kampf - ebenfalls verschwunden ist. Dort, wo früher die beiden Gebäude miteinander verbunden waren, steht für die nächste Zeit die Gerüstkonstruktion der Fluchttreppe.
25.11.2009 Ansicht 1 - 25.11.2009 Ansicht 2 - 25.11.2009 Ansicht 3 - 25.11.2009 Ansicht 4 - 25.11.2009
Ein Anblick, wie er seit fast vierzig Jahren existiert, der Adolf-Ferdinand-Weinhold-Bau der Technischen Universität Chemnitz an der Reichenhainer Straße. Nach langen Jahren der Planung geht es nun los mit der Sanierung.

Als erstes ist der Westteil des Gebädes dran. Noch ist - vom Bau der Fluchttreppe abgesehen - äußerlich nichts gravierendes passiert.

Presseartikel

Soziale Medien

Verbinde dich mit uns: