Gomera-Reisebericht in Bildern, Teil 2



Bild 2-1:

Hermigua: Die Fahrt geht bergauf und die Berge sind schon wieder in den Wolken.

















Bild 2-2:

Endemische Sukkulenten (die gibt es nur hier, wie auch weitere 40 Pflanzenarten).






































Bilder 2-3 und 2-5:

Blick über die Wolken nach Teneriffa



Bilder 2-4 bis 2-6: Blick vom höchsten Berg der Insel dem Garajonay (1489 m)



Bild 2-6:
Tafelberg "Fortaleza" ... da waren wir auch noch oben.



















Bilder 2-7 bis 2-9:

Die Straße windet sich die grünen Berghänge hinauf, an imposanten Felsen vorbei.





































Bild 2-10:

Im Südteil der Insel ist kaum etwas Grünes auf den Bergen zu sehen.

















Bild 2-11:

Golgräberstimmung in Santiago de la Gomera, sicher sollen hier mal neue Appartments her und da mußten die alten Häuser halt weg.

















Bild 2-12:

Hotel Tecina ... steht vor dem Abgrund.

















Bild 2-13:

Santiago de la Gomera von der Hafenmole aus gesehen.

















Bilder 2-14 und 2-15:

Ein nettes Tal oberhalb von Santiago.






















Bild 2-16:

Der Drachenbaum "El Drago": Die Botaniker streiten noch um sein Alter mindestens 200 Jahre aber höchstens 2000 Jahre soll er alt sein.

















Bild 2-17:

Blick über den Nebelwald

















Bild 2-18:

Terrassenfelder am Steilhang
















Nächste Seite
K. Zscheile, 29.08.1996